HTML5 Mobile

Mobiles Marketing: Definition und Vorteile

Immer mehr Menschen nutzen in ihrem Alltag aktiv mobile Endgeräte. Daher wird es auch für Unternehmen immer wichtiger, potenzielle Kunden über die entsprechenden Kanäle zu erreichen. Wie das funktioniert und welche Rolle mobiles Marketing dabei spielt, zeigt dieser Artikel.

Was ist überhaupt mobiles Marketing?

Bei mobilem Marketing geht es darum, Kunden über mobile Endgeräte zu erreichen und sie dort gezielt anzusprechen. Werbeanzeigen, die für die Anzeige an einem Computer konzipiert wurden, wirken auf einem kleineren Bildschirm häufig ganz anders und der erwünschte Effekt geht verloren. Daher setzen immer mehr Unternehmen auf mobiles Marketing, um Werbeanzeigen auch auf Smartphone und Co. ansprechend darstellen zu lassen.
Mobiles Marketing ist eine Form von Digitalem Marketing und erstreckt sich von Content Management über E-Mail-Marketing und Social Media Management bis hin zu Display Advertising und Programmatic Advertising.

Warum ist mobiles Marketing so wichtig?

Immer mehr Menschen nutzen immer häufiger ihre Smartphones. Egal wo man sich befindet: Das Smartphone muss immer mit dabei sein. Auch zu Hause werden anstatt PCs oder Laptops häufig viel lieber Tablet oder Smartphone aus der Tasche geholt.
Vor allem junge Leute verbringen viel Zeit vor dem Bildschirm. Daher ist mobiles Marketing ein wichtiges Instrument für die Unternehmenskommunikation geworden, vor allem für all diejenigen, deren Zielgruppe etwas jünger ist.

Wie mache ich mir mobiles Marketing zunutze?

Eine Grundvoraussetzung dafür, dass man mit mobilem Marketing Erfolg hat, ist es, die eigene Webseite so einzurichten, dass sie nicht nur auf dem PC einwandfrei nutzbar ist, sondern auch auf kleinen, mobilen Endgeräten ansprechend aussieht. Nur so können Anzeigen geschaltet werden, die auf die Webseite oder in den Onlineshop eines Unternehmens führen. Eine Digitalagentur kann Firmen bezüglich mobilen Marketings beraten und die Webseite entsprechend aufbereiten.
In manchen Fällen mag auch eine App sinnvoll sein, welche die Kunden auf ihr mobiles Endgerät herunterladen können. In Verbindung mit Mobile Commerce und mobilen Zahlungsmethoden ist gar kein Computer mehr notwendig, um online Produkte zu erwerben. Dies ist nicht nur für das entsprechende Unternehmen von Vorteil, auch die Kunden profitieren davon: Online-Shopping ist im digitalen Zeitalter so einfach und unkompliziert wie noch nie. Nutzt man alle vorhandenen Möglichkeiten des mobilen Marketings, wirkt man komplexen Webseiten, auf denen man nur schlecht zurechtkommt, entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*